DZ HYP. Weil wir es können.

Home > Über uns > Presse > News-Archiv > News
Julia Jordan

Julia Jordan

Abteilungsleiterin Kommunikation und Marketing
julia.jordan@dzhyp.de

DZ HYP veröffentlicht Halbjahresfinanzbericht 2021

13.09.2021

Die Corona-Pandemie hat das gesellschaftliche, politische und wirtschaftliche Leben in Deutschland auch im ersten Halbjahr 2021 bestimmt. Die Immobilienmärkte haben sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verhaltener entwickelt, zeigten sich aber insgesamt robust – dies insbesondere auch durch die positive Entwicklung im Segment Wohnen. In diesem Umfeld hat die DZ HYP ihr Neugeschäftsvolumen mit rund 5,4 Milliarden Euro gegenüber dem Vorjahreszeitraum in allen drei Geschäftsfeldern um insgesamt rund 38 Prozent gesteigert.

Die stärkste Zunahme hat die Bank im Kreditgeschäft mit Privatkunden erzielt, in dem sich das Neuzusagevolumen mit 1,4 Milliarden Euro fast verdoppelte. Mit Firmenkunden steigerte die DZ HYP das Neugeschäftsvolumen von 3,0 Milliarden Euro im ersten Halbjahr 2020 auf 3,7 Milliarden Euro zum 30. Juni 2021. Das Gemeinschaftskreditgeschäft mit Volksbanken und Raiffeisenbanken in diesem Bereich liegt mit 2,2 Milliarden Euro leicht über dem Vorjahresniveau. Im Geschäft mit Öffentlichen Kunden haben Volksbanken und Raiffeisenbanken bei einem Anstieg des Volumens auf 261 Millionen Euro 85 Prozent erfolgreich vermittelt und damit mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Auch die wirtschaftliche Situation der DZ HYP ist unverändert positiv und insgesamt stabil. Die wesentlichen Ergebniskomponenten des ersten Halbjahres 2021 bewegen sich in etwa auf Vorjahresniveau. Dabei zeichnet die Bank neben der konservativen Risikostrategie die Zugehörigkeit zur soliden Genossenschaftlichen FinanzGruppe aus.

Detaillierte Informationen zur Entwicklung der DZ HYP sind im Halbjahresfinanzbericht 2021 abrufbar.

Zurück