Ihr starker Partner.

Nah. Zusammen. Erfolgreich.

Die DZ HYP bietet Ihnen als eine führende Immobilienbank in Deutschland umfassende Finanzierungslösungen für Firmenkunden, Privatkunden und Öffentliche Kunden.

Home > Über uns > Presse > News-Archiv > News
Julia Jordan

Julia Jordan

Abteilungsleiterin Kommunikation und Marketing
julia.jordan@dzhyp.de

DZ HYP fördert die Arbeit der CLUB OF ROME Schulen

24.01.2020

Seit 2013 unterstützt die DZ HYP die Arbeit der CLUB OF ROME Schulen in Deutschland und setzt dieses Engagement auch 2020 fort. Das zentrale Anliegen der Schulen ist die Vermittlung nachhaltiger Werte und eine ganzheitliche Förderung ihrer Schülerschaften. Durch verstärkte Teamarbeit und Projektorientierung schaffen sie eine neue Kultur des Lernens. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt in dem „Think Global – Act Local“-Gedanken, mit dem die Schulen auf lokale Nachhaltigkeitsaktionen in ihren Regionen setzen – ganz im Sinne des genossenschaftlichen Selbstverständnisses.

Auch 2019 fand erneut die Jahreskonferenz des bundesweiten Schulnetzwerks statt. Thema der Konferenz war „Verantwortung und Kommunikation in der digitalen Welt“. In der gastgebenden Reformschule Kassel kamen rund 70 Lehrkräfte, Eltern und Schülerinnen und Schüler zusammen, um sich mit den Chancen und Risiken moderner Informations- und Kommunikationstechnologien auseinanderzusetzen. Zentral war dabei die Fragestellung, wie Nachhaltigkeit und Digitalisierung sich vereinen lassen und wie ein verantwortungsvoller Umgang mit moderner Technik möglich ist.

Hierfür analysierten die Schülerinnen und Schüler bei einem zweitägigen Workshop ihr Nutzungsverhalten von digitalen Medien, wie Smartphones und Streamingdiensten, und deren Auswirkungen auf das Klima. Der Workshop war dabei der Auftakt des bundesweiten Modellprojekts „Lifestyle@proKlima“, bei dem die teilnehmenden CLUB OF ROME Schulen gemeinsam mit dem Wuppertal Institut und weiteren Partnern einen Klimarechner sowie Bildungsmaterialien zum Thema entwickeln.

Andreas Huber, Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft CLUB OF ROME, betonte bei seinem Vortrag, dass technologischer Fortschritt allein keine hinreichenden Lösungen auf die globalen Probleme biete. Vielmehr stellte er die hervorgehobene Bedeutung der menschlichen Entwicklung – seine Denkweisen und sein Gefühl für Verantwortung – im Zusammenhang mit den neuen Herausforderungen dar.

Das Fazit der Konferenz lautet: Bildung ermöglicht jungen Menschen die Erfahrung von Selbstwirksamkeit und ermächtigt sie, sich bei der Gestaltung unserer Zukunft einzubringen. Damit sei Bildung ein wichtiger Schlüssel für eine lebensfördernde Zukunft, so die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Zurück