Ihr starker Partner.

Nah. Zusammen. Erfolgreich.

Die DZ HYP bietet Ihnen als eine führende Immobilienbank in Deutschland umfassende Finanzierungslösungen für Firmenkunden, Privatkunden und Öffentliche Kunden.

Home > Über uns > Presse > News-Archiv > News
Julia Jordan

Julia Jordan

Abteilungsleiterin Kommunikation und Marketing
julia.jordan@dzhyp.de

DZ HYP veröffentlicht Halbjahresfinanzbericht 2020

31.08.2020

Der Ausbruch der Corona-Pandemie hat die Welt vor Herausforderungen gestellt. Infolgedessen ist in Deutschland die Konjunktur spürbar eingebrochen. Dies hat sich auch auf die Immobilienbranche ausgewirkt. Die DZ HYP verzeichnete in der Folge eine verminderte Finanzierungsnachfrage in den Monaten April bis Juni. Das Neugeschäftsvolumen blieb nach einem erfreulichen ersten Quartal (2,4 Mrd. Euro) mit 3,9 Mrd. Euro im gesamten ersten Halbjahr unter dem Wert des vergleichbaren Vorjahreszeitraums von 5,1 Mrd. Euro.

Gleichzeitig hat die Bank die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Volksbanken und Raiffeisenbanken erfolgreich fortgesetzt. In der privaten Baufinanzierung wurde das vermittelte Neuzusagevolumen gegenüber dem Vorjahreszeitraum gesteigert. Auch die Entwicklung des Gemeinschaftskreditgeschäfts in der gewerblichen Immobilienfinanzierung verlief erfreulich. Hier erreichte das Volumen trotz geringerem Neugeschäft nahezu das gute Ergebnis des ersten Halbjahres 2019. Im Geschäft mit Öffentlichen Kunden haben die Partnerbanken der DZ HYP mit rund 76 Prozent den Großteil aller Neugeschäftsabschlüsse erfolgreich vermittelt.

Trotz der herausfordernden Situation hat sich die DZ HYP im Berichtszeitraum wirtschaftlich solide entwickelt. Die Ertragslage spiegelt den erfolgreichen operativen Geschäftsverlauf der vergangenen Jahre wider. Das Betriebsergebnis wurde auf knapp 115 Mio. Euro gesteigert (1. Halbjahr 2019: 99,9 Mio. Euro). Der Zinsüberschuss lag mit 301,9 Mio. € um 38,3 Mio. € über dem Vorjahreswert von 263,6 Mio. €. Vor dem Hintergrund des weiterhin rückläufigen Zinsniveaus ist die Erhöhung des Zinsüberschusses maßgeblich auf den Bestandszuwachs in der Immobilienfinanzierung und die damit zusammenhängenden Zinskonditionenbeiträge zurückzuführen. Das Provisionsergebnis lag mit -16,7 Mio. € um 8,5 Mio. € unter dem vergleichbaren Vorjahreswert von -8,2 Mio. €.

Detaillierte Informationen zur Entwicklung der DZ HYP sind im Halbjahresfinanzbericht 2020 abrufbar.

Zurück